Über uns ...

 

Das Universum wächst seit 13,8 Mrd. Jahren. Warum nicht seine Wachstums-Gesetze nutzen?

Auf diesem Feld sind wir, 
www.autónomy.com, die Pioniere (bei Eingabe von „astronomy-rules for economy“ erscheinen auch primär unsere Namen/Portale: Albert Bright, universesolving, …).

"Nebenbei" entdeckten wir die Formel der Zeit. Während Steven Hawking noch vor kurzem schrieb: "Time, WHATEVER THAT may be ...", haben wir "Zeit" als Formel spezifiziert. 
So konnten wir u.v.a. in unserem Volkswirtschafts-Modell z.B. ein Währungssystem erfinden, welches der Wirtschaft mehr Stabilität und Planungssicherheit verleiht.

Ganz "unverhofft" entdeckten wir die Formel des Raums. Während Lee Smolin noch vor kurzem schrieb: "Nichts ist alltäglicher als der Raum, doch wenn wir ihn näher untersuchen, gibt es nichts Mysteriöseres", haben wir den "Raum" als Formel spezifiziert. 
Mit der Relativierung des Raums gelingen uns u.v.a. betriebswirtschaftliche Ausrichtungs- und Optimierungs-Strategien in neuen Dimensionen.

"Per Zufall" gelang uns ein weiterer Durchbruch: Die Raum-Zeit-Korrelation - eine ähnliche Konstellation wie Isaak Newtons Entdeckung der Korrelation zwischen Gravitation und Fluktuation. 
Mit der Raum-Zeit-Korrelation und den o.g. Erkenntnissen gelingt und ein Soziologie-Modell, welches ein weltweites(!) BGV - Bedingungsloses Grund VERMÖGEN ermöglicht. Mit letzterem können auch die Herausforderungen aus den Computer- und Maschinen-bedingten Arbeits(platz)-Verlusten gelöst werden: Menschen erhalten eine menschenwürdige Lebensbasis (ohne vom Staat - und dessen potentiellem Missmanagement, wie u.v.a. bei dem Rente-Einkommen - abhängig zu sein) - und Kapital zerstört nicht mehr seine eigene(!) Nachfrage durch seinen eigenen(!)  Rationalisierungsdruck.

 

„Reines Glück“ hatten wir bei der „Neutralisierung“ der „dunklen Materie“ (die Kraft, welche Galaxien zusammenhält, die eigentlich mangels Materie schneller sein und mehr auseinander driften müssten) – wir konnten diese „dunkle Materie“ auf unsere Formeln in dunkler Tinte auf weißem Papier relativieren. Spätestens hier fing man an, auch unseren Zeit- und Raumformeln zu glauben, obwohl wir bei unserem Vorgehen, gegen „alt-Etabliertes“ verstießen. Diese do´s and dont´s hielten das Universum so „flach“, wie auch die Erde bis 1992(!) eine Scheibe war – die katholische Kirche hat ihre Verurteilung von Galileo Galilei erst 1992 widerrufen. 

Aus diesen Erkenntnissen plädieren wir, auch in der Wirtschaft möglichst die Steuerung einer im Hintergrund agierenden „starken“ Staats- oder Religionsmacht auf ein Minimum zu beschränken – und den Planeten (Firmen und Menschen in unserem Theorie-Modell) die Freiheit zu gewähren, welche Albert Einstein den Planeten bei der Optimierung ihrer Laufbahnen attestierte- während die Isaak Newtons Theorie noch von der zentralen Steuerung seitens der Sterne (Staaten in unserem Modell) ausging.

 

Ein „rein formaler Akt“ war es dann nur noch, auch die „dunkle Energie“ (die Kraft, die das Universum schneller als theoretisch möglich wachsen lässt) als "simplen" Denkfehler in neuen Formeln zu „neutralisieren“.

Was sind die Ursachen für die treibende Kraft von Unternehmern? Eines auf jeden Fall: „Energie“. Und Energie bedeutet in der Astronomie „The power to do work“, „die Kraft, Arbeit zu verrichten“ (Arbeit im weitesten Sinne). Und je freier diese Arbeit verrichtet werden kann, desto mehr Wachstum kann entstehen: die Autonomie, seinen eigenen Weg gehen zu können, sorgt für Wachstum und Wohlstand. Als www.autónomy.com stehen wir mit Rat und Tat bereit.

 

 

Gerne würden wir auch für Sie und mit Ihnen weitere „Zufallstreffer landen“. In unseren:
 
1. Key-Note-Speeches, 
2. Beratungen, 
3. Coachings und 
4. (Interim-)Managements 

Wir richten wir uns gerne nach Ihren Interessen und Bedürfnissen.

Als Lektüre zum Thema empfehlen wir das Buch "AstronZeitOnomie" (Tredition Verlag).

Unsere weiteren Beratungsfelder:

 Unsere zentralen Angebote sind:


1. Key-Note-Speeches, 
2. Beratungen, 
3. Coachings und 
4. (Interim-)Managements 

 

.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
Welt-Weiter-Wohlstand und Nachhaltigkeit via Astronomie-Gesetze für Ökonomie-, Soziologie- und Ökologie-Lösungen. Die Erfindungen von Zeit-Formel; Raum-Formel; Korrelation von Raum und Zeit (ähnlich, wie Isaac Newtons Korrelation zwischen Gravitation und Fluktuation); die Relativierung von "dunkler" Materie und "dunkler" Energie; sowie die Erfindung einer neuen Universums-Formel relativieren die bisher gültigen Formeln von Albert Einstein. Die Anwendung der Gesetze der Astronomie auf die Ökonomie, Soziologie und Ökologie relativieren die aktuell gültigen Theorien. Die Formeln wurden bei der British Library als Büchern hinterlegt und auch bei den Nobel-Price-Komitees eingereicht. Das erste deutsche Buch: AstronZeitOnomie, ISBN 978-3-7439-0186-5 kann überall bestellt werden. © Albert Bright